Unsere Chronik

Den Beginn des Feuerlöschwesens in Altenhof stellt die Anschaffung der ersten Handdruckspritze im Jahre 1884, durch eine Brandschutzinteressengemeinschaft, dar. Diese Handdruckspritze befindet sich heute im Bestand des Eberswalder Museums.

Der organisierte Brandschutz wurde in Altenhof, mit der Gründung unserer Freiwilligen Feuerwehr am 14. Juli 1928 vollzogen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten u.a. August Freiberger, Erich Hensel, Herman Hartwig, August Schmiel, Herman Schmiel, Wilhelm Kluge, Gustav Höhns und Ernst Kurz. Die damalige konstituierende Versammlung am 14. Juli 1928 berief der zu dieser Zeit tätige Gemeindevorsteher Thiebe ein. Unsere Feuerwehr hatte sich die Aufgabe gestellt, allen Menschen in Feuergefahr schnelle und sichere Hilfe zu bringen.

                    

Die Finanzierung der ersten Ausrüstungsgegenstände, insbesondere der Motorpumpe TS 4 des Jahres 1934, bereitete anfänglich Schwierigkeiten und man war auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Im Jahre 1935 wurde unsere Feuerwehr mit einem von der Brauerei "Löwen Böhmisch" gesponsertem Löschfahrzeug des Typs Mercedes Benz ausgerüstet.

Das ursprüngliche Feuerwehrgerätehaus befand sich in der Dorfstrafe neben dem alten Friedhof (heute Firma "Correct Motors"). Im Jahre 1938 wurde das neue Depot mit Schlauchturm in der Friedensstraße an die Freiwillige Feuerwehr anlässlich ihres 10. jährigen Bestehens übergeben.

                                                          

Die erste große Bewährungsprobe unserer Feuerwehr war bei der Brandbekämpfung des Großfeuers in der Getreidemühle Finowfurt im Jahre 1930. Erwähnenswert sei auch der Einsatz 1932 bei der Brandbekämpfung in Buckow. 1937 wurde der Scheunenbrand auf dem Grundstück Abraham bekämpft und im selben Jahr ereignete sich das bisher größte Bootsunglück auf dem Werbellinsee, welches sechs Menschen das Leben kostete. Hierbei wurde unsere Feuerwehr bei der Suchaktion nach den Opfern eingesetzt.

Im Jahre 1946 wurde die Freiwillige Feuerwehr Altenhof neu aufgebaut. Hatte unsere Feuerwehr im Jahre 1934 nur eine TS 4, so wurde 1949 die erste TS 8 angeschafft. Ab dem Jahre 1953 diente ein Framo als Feuerwehrfahrzeug. Dieses Fahrzeug wurde 1970 vom ersten KLF B1000 abgelöst. 1980 erhielten wir dann ein KLF B1000 neuerer Bauart. Trotz der Arbeit im vorbeugenden Brandschutz kam es in der Gemeinde Altenhof zu solchen Ereignissen wie:

Jahr Ereignis
1947 Hausbrand Jordan
1954 Großbrand Haus König in der Joachimsthaler Str. 19, bei dem 4 Wohnungseinheiten völlig zerstört wurden
1956 Scheunenbrand Grundstück Höhns/ Hörnicke
1980 Brand in der FDGB- Gaststätte "Märkischer Hof"
1983 Großbrand in der Pionierrepublik wobei die Großküche 2 und das Casino völlig niederbrannten
1994 der schwerste Verkehrsunfall kurz vor Altenhof bei dem 5 Tote zu beklagen waren

Durch einen Bürger unserer Gemeinde wurde 1990 Kontakt mit der Feuerwehr Erdmannhausen in Baden- Württemberg hergestellt. Im Mai 1991 erhielten wir dann nach Genehmigung durch die Bürgermeisterämter beider Gemeinden ein LF 8 Bj. 1963. Dieses wurde im Juni 1998 durch eine neueres LF 8 Bj. 1972 von unserer Partnerfeuerwehr aus Altenhof- Aschau ersetzt.

Wehrführer im Überblick

HugoMielke
1928 - 1938
OttoWilke1938 - 1947
GustavPoppe1947 - 1950
GustavHöhns1950 - 1957
AugustPoppe1957 - 1960
ErichWeber1960 - 1970
HorstSpirk1970 - 1975
HubertDannewitz1975 - 1996
WolramMalkus1996 - heute


In der jüngeren Vergangenheit unserer Feuerwehr konnten wir im Jahr 2009 unserer neues Feuerwehrgerätehaus beziehen. Darüber hinaus wurde seit  2010 unser neues LF 10/6, das Rettungsboot und ein neuer MTW in Dienst gestellt.