- Neuigkeiten -
Feuerwehr Altenhof
Feuerwehr Altenhof

Nächter Dienst
Aktiv:
14.12.2018 -
19:00 Uhr

Jugendfeuerwehr
15.12.2018 -
09:30 Uhr

Kinderfeuerwehr
14.07.2018 -
10:00 Uhr


Wetterwarnung Brandenburg

Wetterwarnung!!
mehr Wetter >>

Waldbrandgefahr

aktuelle Warnstufe
(März - September)

mehr Informationen >>
Valid XHTML 1.0 Transitional
Valid CSS


Zu Gast in Schleswig

Mit dabei waren: Julian Klemp, Philipp Heinze, Philipp Saft, Tobias Normann, Anja Malkus, Wolfram Malkus

Samstag 17.07.10

Ein Runde durch Schleswig

Als wir um 8 Uhr an der Feuerwehr starteten, waren wir alle noch etwas verschlafen. Uns stand eine 5 Stündige Fahrt nach Schleswig an der Schlei bevor. Als wir dort ankamen bezogen wir unser Zimmer. Anschließend konnten wir selbstständig die Stadt erkunden. Abends gingen wir ins Restaurant essen.


Sonntag 18.07.10

Bad Segeberg -

Müde starteten wir an diesem Tag nach Bad Segeberg. Wir gingen in die Welt der Fledermäuse in die Kalkberghöhle. Leider konnten wir an diesem Tage keine Fledermäuse bestaunen. Dafür sahen wir dort die anderen Bewohner der Höhle. Darunter z.B. die 7 Zwerge und Schneewittchen, ein dreihöckriges Kamel, einen Drachen und viele mehr. Als wir aus der neun Grad kalten Höhle kamen, gingen wir auf den Berg und genossen die Sonne und den Blick über Bad Segeberg. Dann haben wir noch kleine Spiele gemacht, wie z.B. Kistenklettern bei der Feuerwehr, „Bungy Run“ und noch vieles mehr. Um 3 Uhr ging es dann für uns in den Wilden Westen. Wir schauten uns das Karl-May-Abenteuer „Halbblut“ an.


Montag 19.07.2010

Sommerland Syd in Dänemark

Als wir das Sommerland betraten bewunderten wir die vielen Sachen die man machen konnte. Uns allen hat die Achterbahn am besten gefallen. Wir hatten alle keine Pause, weil uns alles so viel Spaß gemacht hat. Weil es uns so gefallen hat, gingen wir die Runde noch zweimal. Nach dem aufregenden Tag waren wir geschafft und hatten Hunger. Dann gingen wir in einem Schnellrestaurant etwas essen und Tobias aß nicht seinen Burger sondern Wolframs. Oh Oh das gab Mecker.


Dienstag 20.07.2010

Büsum – Aquarium und Wattwanderung

Wir fuhren ca. 1 Stunde und 20 Minuten nach Büsum zum Wattenmeer. Nachdem wir uns den Hafen angeschaut hatten, holten wir uns die Karten für die Wattwanderung. Da wir noch etwas Zeit hatten schauten wir uns die Stadt Büsum an. Wir entdeckten dabei ein Aquarium, welches wir uns natürlich nicht entgehen lassen wollten. Am spannendsten dabei war die neugierige Schildkröte. Danach sind wir durch die Einkaufspassage gelaufen. Dann war es endlich Zeit für unsere Wattwanderung. Vor uns lag eine 2,5 stündige Tour über das Wattenmeer, wobei wir uns alles angeguckt haben, vom Krebs bis zum Wattwurm.


Mittwoch 21.07.10

Wikingermuseum Haitabu - Phänomenta in Flensburg - Ostsee-Info-Center in Eckernförde

Am Mittwoch war unser Kulturtag. Im Wikingermuseum haben wir gesehen wo und wie die Wikinger gelebt haben. Außerdem waren dort Ausgrabungsstücke von Archäologen, die man bestaunen konnte. Kurz bevor wir gegangen sind, haben wir die Durchsage gehört das gleich ein 38 Minuten langer Film im Kino läuft, diesen haben wir uns auch angesehen. Eine halbe Stunde später waren wir im Phänomenta in Flensburg. Dort waren viele Experimente die man selbst machen durfte. Zum Schluss sind wir mit dem Raumfahrttrainer gefahren. Als 3. Kulturellen Höhepunkt an diesem Tage waren wir im Ostsee-Info-Center in Eckernförde. Dort konnte man Fische streicheln.


Donnerstag 22.07.10

Laboe Marineehrenmal und U-Boot

Am Donnerstag fuhren wir leider schon nach Hause. Doch bevor wir das taten fuhren wir nach Laboe um das Marineehrenmal zu bestaunen. Als wir dort angekommen waren schauten wir uns als erstes die Eingangshalle des Ehrenmals mit zahlreichen Bugzieren und Modellen an. Dann fuhren wir mit einem Fahrstuhl 52 Meter in die Höhe auf die Aussichtsplattform des Turmes um dort einen wunderschönen Ausblick auf die Ostsee zu haben. Doch das war noch nicht alles. Vor dem Ehrenmal war ein großes stillgelegtes U-Boot in das wir dann auch noch hineingingen. Gegen 17 Uhr kamen wir in Altenhof an.


Galerielink